Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

von Schroeder Urs

Urs von Schroeder

Publizierte Werke:

  • Kein Grund zur Panik. Kurzgeschichten, 1983, Schläpfer, Herisau
  • Gestern Hongkong - morgen New York, 1984, Beobachter-Verlag, Zürich
  • SR 308 - startbereit, 1989, Schweizer Verlagshaus, Zürich
  • Kitso Ketsudan, 1991, Kodansha, Tokio
  • Helden brauchen keine Orden, 1997, Frieling, Berlin
  • Kyougaku no Riyuu, 1998, Mainichi, Tokio
  • Im Kreislauf des Lebens, 1998, Schoop, Arbon
  • Swissair 1931-2002, 2002, Huber, Frauenfeld
  • Flugzeit, 2004, Huber, Frauenfeld
  • Remember Swissair, 2006, Weltbild, Olten
  • Als Muhammad Ali Swissair-Präsident werden wollte, 2011, NZZ Libro, Zürich
  • Tango auf Packeis, 2016, Edition Leu, Zürich

Urs von Schroeder wuchs in Oberuzwil im Untertoggenburg auf. Er war Journalist, Redaktor, viele Jahre Swissair-Kommunikationschef und lebt heute als freier Publizist und Lektor in Schaffhausen. Er verbrachte mehrere Jahre im Ausland und bereiste weit über hundert Länder, was sich auch in seinem Werk widerspiegelt.

von Schroeder Urs
urs.von.schroeder (at) gmx.ch
FacebookTwitter