Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Sutter Christoph

Christoph Sutter

Publizierte Werke:

  • Chlini Läbäswysheitä, 1984, Thur-Verlag, Wil
  • Heiter-ernste Gedichte... die das Leben schrieb, 1987, Thur-Verlag, Wil
  • Heiter-ernste Alltagsreime. Neue Gedichte, die das Leben schrieb, 1989, Thur-Verlag, Wil
  • Apéroverse - Weitere Gedichte, die das Leben schrieb, 1991, Thur-Verlag, Wil
  • Gute Besserung – Verse, welche das Kranksein erleichtern, 1993, Thur-Verlag, Wil
  • Der H& + die Q – der Hund und die Kuh, 1995, Thur-Verlag, Wil
  • Eine Prise Romanshorn, 1999, Ströbele, Romanshorn
  • Es ist nicht alles Geld, was reimt, 2005, Thur-Verlag, Wil
  • Wie vers mit uns?, 2005, Neptun Verlag, Kreuzlingen
  • Gute (Vers) Besserung – Verse, welche das Kranksein erleichtern, 2007, Neptun Verlag, Neptun Verlag
  • uniVERSal (Hörbuch), 2009, Neptun Verlag, Kreuzlingen
  • O Thurgau – es weihnachtet quer, 2009, Bodan-Verlag, Kreuzlingen
  • DiVERSE VERSE – Alltagszeilen zum Verweilen, 2011, Neptun Verlag, Kreuzlingen

Christoph Sutter (*1962), in Wil geboren und aufgewachsen, lebt heute mit seiner Familie in Romanshorn. Er arbeitet als Sekundarlehrer, Teamleiter und Moderator und schreibt seit 1985 heiter-besinnliche Alltagsverse für diverse Zeitungen. Bisher verfasste er rund 3000 Verse, 11 Musicals bzw. Singspiele sowie ungezählte Liedertexte. Wegen seiner unterhaltenden Lesungen wird er oft als „Eventpoet“ bezeichnet.

FacebookTwitter