Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Rainer Stöckli

Publizierte Werke:

  • Die Rückkehr des romantischen Romanhelden in seine Kindheit, 1969, St.Gallen
  • Land Jakobs. Gedichte 1963-1973, 1974, Künzler, St.Gallen
  • Die Zeitmauer, die Klagemauer. Gedichte seit 1973, 1976, Künzler, St.Gallen
  • Chiselstei und Edelstei (Ant.), 1978, Löpfe-Benz, Rorschach
  • Wurzel und Weh. Gedichte seit 1973, 1980, Künzler, St.Gallen
  • Stundungen, Jährung. Gedichte bis 1983, 1983, Rheintaler Druckerei, Heerbrugg
  • Kindheitskammern, 1985, Victoria, Balgach
  • Handschrift. Gedichte von Schweizer Lyrikern der Gegenwart (Ant.), 1986, Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur, St.Gallen
  • Unter Kennwort. Dokumentation zum ersten St.Galler Förderungspreis für Literatur (Hg.), 1986, Löpfe-Benz, St.Gallen
  • Schreibwerk-Stadt St.Gallen. Momentaufnahme Lyrik (Ant.), 1986, Verlagsgenossenschaft St.Gallen, St.Gallen
  • Wieder unter Kennwort. Dokumentation zum zweiten St.Galler Förderungspreis für Literatur (Hg.), 1988, Löpfe-Benz, St.Gallen
  • Woher gebürtig wohin. Gedichte seit 1983, 1988, Schachen bei Reute
  • Hiesig unter dem Berg. Vättner Gedichte, 1989, Zürich
  • Oberberger Blätter (Ant.), 1992, Gossau
  • Der Wirklichkeit Gesichter schneiden. Heinz Keller: Die Holzschnitte von 1951-1993 (MHg,), 1993, Winterthur
  • Hahns Stunde. Gedichte bis 1993, 1994, Schachen bei Reute
  • Allmende 42/43 (Ant.), 1995, Eggingen
  • Zeitlos tanzt der Tod. Totentanztradition im 20. Jahrhundert, 1996, Konstanz
  • perspektive 32 (Ant.), 1996, Graz
  • Am Rhii. Mundarttexte aus Vorarlberg, Liechtenstein und Ostschweiz. (MHg.), 1996, Löpfe-Benz, Rorschach
  • Gearsch mea. Mundarten als Literatursprachen, 2000, Reutlingen
  • idee: scholle (Ant.), 2000, Arbon
  • Der du die Regenpfeifer gemacht hast. Psalmisches Reden dreitausend Jahre nach König David, 2001, St.Gallen
  • L'art Macabre 4 (Jahrbuch), 2003, Düsseldorf
  • Heimat. What's that?, 2003, Vexer, St.Gallen
  • Geschriftet, geschweigt. Gedichte bis 2003, 2003, Schachen bei Reute
  • Verpackungswelten / Packaging Worlds (Hg.), 2003, SIG, Neuhausen
  • Kopfnüsse. Gedichte von Adolf Vallaster (Hg.), 2004, Dornbirn
  • Di Poort wäri offni. Gedichte von Bernadette Lerjen-Sarbach (MHg.), 2004, Splügen
  • Zum dritten Mal / Unter Kennwort. Dok. zur Lyrikpreis-Ausschreibung der VTL (Vortrags- und Lesegesellschaft im Toggenburg) (Hg.), 2005, Ebnat-Kappel
  • Darüberschreiben / dröber schriibe (MHg.), 2006, Verlagsgenossenschaft St.Gallen, St.Gallen
  • L'art Macabre 8 (Jahrbuch), 2007, Düsseldorf
  • L'art Macabre 9 (Jahrbuch), 2008, Düsseldorf
  • Hochachtend heiter. Jost Hochuli zum 75. Geburtstag (Ant.), 2008, Verlagsgenossenschaft St.Gallen, St.Gallen
  • Literaturgespinst Liechtenstein 2 (Jahrbuch), 2008, Literaturhaus Liechtenstein, Triesen
  • Säntis und Alpstein im Gedicht (Hg.), 2009, Isele, Eggingen
  • Peter Morger. Sichtung eines literarischen Werkes 1, 2 (Hg.), 2009, Appenzeller Verlag, Herisau
  • Die Liebe läuft den Hang hinauf. Gedichte (MHg.), 2009, Wolfbach Verlag, Zürich
  • Dr Böim lacht. Gedichte 2004-2009 (MHg.), 2009, Walservereinigung Graubünden, Davos
  • L'art Macabre 11 (Jahrbuch), 2010, Düsseldorf
  • Peter Morger. Sichtung eines literarischen Werkes 3, 4 (Hg.), 2010, Appenzeller Verlag, Herisau
  • Eine andere Geografie: Gedichte (MHg.), 2010, Isele, Eggingen
  • Grüscht. Lyrik und Prosa in alemannischer Mundart (MHg.), 2010, Wenin, Dornbirn
  • Das Hohelied neu bebildern. Holzschnitte zum Lied der Lieder, 2011, Sonnenberg-Presse, Kemberg
  • Wir kommen nackt ins Licht. Das Gebären erzählen, das Geborenwerden (MHg.), 2011, Appenzeller Verlag, Herisau
  • L'art Macabre 12 (Jahrbuch), 2011, Düsseldorf
  • Peter Morger. Sichtung eines literarischen Werkes 5, 6 (Hg.), 2011, Appenzeller Verlag, Herisau
  • Musterbuch. Texte aus der Appenzell Ausserrhoder Schreibwerkstatt 2011 (Hg.), 2011, Appenzeller Verlag, Herisau
  • Marc Hermann: Vom Verschwinden bleibt. Gedichte (MHg.), 2011, Isele, Eggingen
  • Elsbeth Maag: Pappeln rennen durchs Tal. Gedichte (MHg.), 2011, Isele, Kreuzlingen
  • schnitt 6 (Jahrbuch), 2012, Literaturhaus Liechtenstein, Triesen
  • Justin Koller: Flugjahr für Gallus. Gedichte (MHg.), 2012, Isele, Eggingen
  • Dem Worte geben, was des Wortes ist. Zum Gedichtwerk von Christian Mägerle (MHg.), 2012, VGS Verlagsgenossenschaft St.Gallen, St.Gallen

Rainer Stöckli wurde 1943 in Gossau geboren, studierte in Fribourg und lebt und liest seit 1976 im Appenzeller Vorderland. Seit 1980 rezensiert er Literatur in Schweizer Zeitungen und war bis 2008 Hauptlehrer für Deutsch und das Freifach Altgriechisch an der Kantonsschule Heerbrugg. Seine Arbeitsbereiche sind der romantische Roman, Lyrik, psalmische Dichtung, Hochdruck-Graphik, Totentanz und deutschsprachige Dialekte.

Stöckli Rainer
FacebookTwitter