Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Jürg Rechsteiner

Publizierte Werke:

  • Solidarität (Ant.), 1984, Schweiz. Arbeiterbildungszentrale, Bern
  • SchreibwerkStadt St.Gallen (Ant.), 1987, Verlagsgemeinschaft St.Gallen, St.Gallen
  • Wieder unter Kennwort (Ant.), 1988, Verlag Löpfe-Benz, Rorschach
  • Texte I (Ant.), 1993, Netzpress, St.Gallen
  • Halbland, 1994, Edition Hans Erpf, Bern
  • Sonnengeschichten (Ant.), 1994, NOSEV, Kreuzlingen
  • Der Sammler zwischen den Dingen (Hörspiel), 1995, DRS 2
  • Curry und Schokolade (Hörspiel), 1997, Radio DRS 2
  • Jonas (Hörspiel), 2000, Radio DRS 1
  • Little Dreams - Kleine Träume (Hörspiel), 2000, Radio DRS 2
  • Saluti da Roma (Ant.), 2001, Amt für Kultur St.Gallen, St.Gallen
  • Säntis und Alpstein im Gedicht (Ant.), 2009, Edition Isele, Eggingen

Jürg Rechsteiner (*1956) wohnt in seiner Geburtsstadt St.Gallen. Er studierte Jus in Bern und arbeitet heute als Richter und Schriftsteller. Der ehemalige Mitherausgeber der Literaturzeitschrift Noisma erhielt 1984 den Schweizer Arbeiterliteraturpreis und 1988 den St.Galler Förderungspreis für Literatur. 1992 war Rechsteiner in Kairo und Ägypten und 1998 für einen Atelieraufenthalt in Rom.

Rechsteiner Jürg
juerg.rechsteiner (at) sg.ch
FacebookTwitter