Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Ninck Matthias

Matthias Ninck

Publizierte Werke:

  • Am Albis, 2001, Girsfeld Verlag, Gersfeld
  • Mordslügen, 2019, Edition 8, Zürich

Mathias Ninck, 1968 geboren und im Toggenburg aufgewachsen, ist Kommunikationsberater in der Zürcher Stadtverwaltung. Nach einem Studium in Umweltnaturwissenschaften hat er 20 Jahre lang als Reporter gearbeitet, für den Tages-Anzeiger, die NZZ am Sonntag und das Magazin. Im Jahr 2001 ist von ihm die Erzählung «Am Albis» erschienen. "«Mordslügen» (Edition 8) ist sein erster Roman.

FacebookTwitter