Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Fischer Christine

Christine Fischer

Publizierte Werke:

  • Eisland, 1992, Edition Hans Erpf, Bern
  • Lange Zeit, 1994, Edition Hans Erpf, Bern
  • Augenstille, 1999, eFeF-Verlag, Bern
  • Solo für vier Stimmen, 2003, Appenzeller Verlag, Herisau
  • Von Wind und Wellen, Haut und Haar, 2004, Verlag Ivo Ledergerber, St.Gallen
  • Vögel, die mit Wolken reisen, 2005, Appenzeller Verlag, Herisau
  • Astramadre (Schauspiel), 2006, Theater Parfin de Siècle, St.Gallen
  • Die Bescherung (Hörspiel), 2007, Radio DRS1
  • Nachruf auf eine Insel, 2009, Appenzeller Verlag, Herisau
  • Versteck für himmlische Fische, 2009, Arbëria Design, Tëtove (AL)
  • Black Boxes (Schauspiel), 2011, Theater Parfin de Siècle, St.Gallen
  • Els, 2012, Appenzeller Verlag, Herisau
  • Lebzeiten, 2015, Appenzeller Verlag, Schwellbrunn

Christine Fischer (*1952) lebt und arbeitet als Autorin und Logopädin in St.Gallen. Für sie gleicht Schreiben dem Spiel von Kindern: Es pendelt zwischen Zufall und Organisation, Ernst und Lust, Geschehenlassen und Aktion. Als Schriftstellerin nimmt sie wahr, greift ein, verschärft und transponiert, ist fremd. Als Logopädin beschäftigt sie das Wunder der Sprache im entwicklungsökologischen Umfeld.

FacebookTwitter