Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Zsuzsanna Gahse «Südsudelbuch»

Zsuzsanna Gahse ist in Budapest geboren und lebt im Thurgau, als deutschsprachige Autorin und Übersetzerin aus dem Ungarischen pendelt sie nach wie vor zwischen Sprachen und Kulturen. Ihre Prosa zeichnet sich aus durch eine äusserst präzise Wortwahl, doch ihre Wörter haben nicht selten ein reiches Hinterland, das zu Abschweifungen und Erkundungen im Unwägbaren einlädt. Im «Südsudelbuch» ist die Erzählerin unterwegs, z.B. auf den Spuren eines legendären Grossvaters, der in Granada Barpianist gewesen sein soll, oder mit Horaz im Valsertal. Und zusammen mit dem Fotografen Tokoll erkundet sie Fingersprachen und Mundarbeiten der Menschen in unterschiedlichen Landschaften.
Zsuzsanna Gahse ist eine leidenschaftliche Entdeckerin von Landschaften ebenso wie von Sprechweisen.

Eingeschrieben. Recommandé. Neue Schweizer Literatur in der Hauptpost
Lesung, 9. Januar 2013, 19.30 Uhr
Raum für Literatur, Hauptpost, St.Gallen
Eingang St.Leonhardstr. 40, 3. Stock
Eintritt 15 CHF, ermässigt 5 CHF
Moderation: Eva Bachmann
In Zusammenarbeit mit der Freihandbibliothek St.Gallen

FacebookTwitter