Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Alain Claude Sulzer «Postscriptum»

Ein unter der Briefmarke verstecktes Postskriptum knüpft im Januar 1933 in Sils Maria die erste Verbindung: Mit dem gefeierten Film- star Lionel Kupfer und dem einfachen Posthalter Walter treffen zwei Welten aufeinander. Das Glück währt nur kurz, denn als Halbjude muss Lionel in die USA emigrieren. 1947 nimmt das Buch die Spur des vergessenen und vereinsamten Schauspielers wieder auf. Walter ist inzwischen Swissair-Steward geworden, und der romanhafte Zufall führt zu einer erneuten flüchtigen Begegnung. Der Basler Autor Alain Claude Sulzer (Jg. 1953) erweist sich einmal mehr als gewiefter Erzähler, der es versteht, mit Wechseln in der Perspektive und den Zeitebenen die Spannung hochzuhalten.

«Beeindruckend ist Sulzers Fähigkeit zum Understatement und zum gelassen nebensächlichen Ton.» (Tagesspiegel) 

Eingeschrieben. Recommandé. Neue Schweizer Literatur in der Hauptpost
Lesung
Dienstag, 10. November 2015, 19.30 Uhr
Raum für Literatur, Hauptpost, St.Gallen
Eingang St.Leonhardstr. 40, 3. Stock
Eintritt 15 CHF, ermässigt 10 CHF
Moderation: Eva Bachmann

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek St.Gallen

FacebookTwitter