Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Christine Fischer «Lebzeiten - Buchvernissage»

Die Texte der St.Galler Autorin Christine Fischer sind geprägt von eigensinnigen Frauenfiguren. In «Lebzeiten» heisst sie Lore, ist Kindergärtnerin kurz vor der Pensionierung und erhält die Diagnose Demenz. Das «Kopfgeschehen» reisst Löcher ins Gedächtnis und die Sprache. Doch Lore kauft sich entschlossen ein Heft und schreibt: einen Brief an das Leben. Sie hält ihren Alltag fest, die Liebe zu Karl, Freundschaften, Erinnerungen. Sie hält damit nicht nur das Leben fest, sondern auch die Sprache, die ihr mehr und mehr entgleitet. «Lebzeiten» ist ein innerlicher Roman und eine grosse Liebeserklärung an das Leben.

«Als Logopädin beschäftigt mich das Wunder der Sprache auch in ihren Grenzbereichen.» (Christine Fischer)

Buchvernissage mit:

Musik vom Saint City Orchestra mit Sandro Schmid (Gitarre, Stimme) und Til Schacher (Geige) und Apéro offeriert von der Buchhandlung zur Rose 

Eingeschrieben. Recommandé. Neue Schweizer Literatur in der Hauptpost
Lesung
Donnerstag, 23. April 2015, 19.30 Uhr
Raum für Literatur, Hauptpost, St.Gallen
Eingang St.Leonhardstr. 40, 3. Stock
Eintritt 15 CHF, ermässigt 10 CHF
Moderation: Eva Bachmann

FacebookTwitter