Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Jens Nielsen «Flusspferd im Frauenbad»

Eigentlich geht es nur darum, den ersten Satz zu finden und schon entwickelt sich eine Geschichte. Zumindest bei Jens Nielsen. Da wird das im Alltag absurd Erscheinende völlig normal. Ein Mann will Geld beziehen, doch die Schalterhalle der Bank ist zugewachsen mit Gras, die Bankangestellten auch. Einem anderen fällt auf dem Weg zur Arbeit eine Kastanie in den Kopf. Bald wächst daraus ein Baum, Wurzeln dringen durch den Körper des Mannes und halten ihn fest im Asphalt.

Der Autor, Schauspieler und Sprecher Jens Nielsen zeigt auf, was es heisst, keine Denkverbote zu haben. Erheiternd und tiefsinnig zugleich erschliesst er mit seinen «seltenen Geschichten» neue Räume. Die Texte wurden auf SRF 2 Kultur ausgestrahlt und dauern in der mündlichen Umsetzung genau eine Minute.

«Jens Nielsens Geschichten sind kleine Beweise dafür, dass es der Wirklichkeit guttut, wenn ein wenig Poesie in sie hineinbricht.» Züritipp

Moderation: Rebecca C. Schnyder


RAUM FÜR LITERATUR
Hauptpost / St.Gallen
Eingang St.Leonhardstrasse 40 / 3. Stock

Eintritt 15 CHF / Ermässigt 10 CHF / Mitglieder gratis

FacebookTwitter