Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Dana Grigorcea «Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit»

«Ich bin eine leidenschaftliche Spaziergängerin», sagt Dana Grigorcea zum Auftakt eines Videoporträts auf 3sat. In ihrem zweiten Roman «Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit» schickt sie Victoria auf Streif- züge durch Bukarest, die Stadt ihrer Kindheit – zu Fuss oder auch im Cabrio. Die junge Frau trifft Menschen wie die Näherin auf dem Podest, den zwielichtigen Nachbarn, ihre mondäne Grossmutter... und immer wieder taucht der alte Mann auf, der ihre Bank überfallen hat. Es ist ein Buch voller Geschichten von damals und heute. Dana Grigorcea ist 1979 in Bukarest geboren und lebt in Zürich. Als Journalistin verfügt sie über einen genauen Blick, als Autorin über eine bildstarke Sprache.

«Die Erzählerin schaut mit dem Fernglas in die Vergangenheit und mit der Lupe in die Gegenwart – und umgekehrt.» (NZZ) 

Eingeschrieben. Recommandé. Neue Schweizer Literatur in der Hauptpost
Lesung
Dienstag, 20. Oktober 2015, 19.30 Uhr
Raum für Literatur, Hauptpost, St.Gallen
Eingang St.Leonhardstr. 40, 3. Stock
Eintritt 15 CHF, ermässigt 10 CHF
Moderation: Eva Bachmann

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek St.Gallen

FacebookTwitter