Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur

Sabine Wackernagel «Briefe aus dem Ehealltag der Bettine von Arnim»

Sabine Wackernagel liest eine Auswahl der schönsten Briefe Bettines an ihren Mann Achim von Arnim. Es ist ein in der deutschen Literaturgeschichte einmaliger Briefwechsel aus dem gar nicht romantischen Leben zweier romantischer Dichter.

Von 1811-1831, dem Jahr in dem Arnim starb, lebte das Paar eine intensive, leidenschaftliche und oft konfliktreiche Ehe, zum großen Teil räumlich getrennt. Sie bekamen 7 Kinder mit denen Bettine ab 1817 in Berlin lebte, Arnim lebte als Dichter und Landmann auf seinem Gut Wiepersdorf. Ihre Briefe spiegeln ihre unbändige Lebenslust und Fantasie wieder, ihre Fähigkeit, mit dem anstrengenden, von Geldnot geprägten Alltag immer wieder humorvoll umzugehen. Sie erzählen von ihrer Liebe zu Arnim und den Kindern, aber auch von ihrer Sehnsucht nach einem künstlerisch produktiven Leben.  

«Sabine Wackernagel ist eine erfahrene Schauspielerin mit Herz, Geist und Verstand. Dabei ist sie ebenso versiert und präzise, wie sie uneitel ist – eine höchst erquickliche Mischung. Es ist stets eine Freude, ihre vielfältigen Aktivitäten zu verfolgen und ihr dynamisches, charmantes Auftreten genießen zu dürfen.»
Heiner Witzigmann –  Journalist  

Moderation: Carina Gröner

Dienstag, 24. April 2018, 19.00 Uhr
Raum für Literatur, Hauptpost, St.Gallen
Eingang St. Leonhardstr. 40, 3. Stock

Eintritt 15 CHF, ermässigt 10 CHF, Mitglieder der GdSL gratis 

Ein Anlass in Zusammenarbeit mit der Frauenbibliothek und Fonothek Wyborada. 

FacebookTwitter